Musikverein Trachtenkapelle Breitnau e.V.

Über uns

Die Entstehung der Trachtenkapelle Breitnau geht bis auf das Jahr 1865 zurück. Leider existieren von dieser Zeit keine schriftlichen Aufzeichnungen mehr, aber den mündlichen Überlieferungen zufolge war es wohl in den Wintermonaten 1864/65, als sich sieben junge Männer aus Breitnau und Steig (was damals noch eine eigenständige Gemeinde war) zusammen fanden, um auf Hochzeiten und Tanzveranstaltungen gemeinsam Musik zu machen.

Dies waren:

Josef Rombach, Karl Rombach, Josef Waldvogel, Konrad Waldvogel, Engelbert Hug, Gregor Hug, Johann Georg Wangler.

Der erste Dirigent der Kapelle war Kilian Heitz, der damalige Lehrer in Breitnau.

1884 erhielt der Verein seine ersten offiziellen Statuten, der Vereinsbeitrag wurde auf 1,20 Mark für aktive und 2,40 Mark für passive Mitglieder festgelegt. Musiker, welche ohne Grund eine Probe oder einen Auftritt versäumten, mussten zwischen 10 und 50 Pfennig Ordnungsstrafe bezahlen.
Nach den Wirren des ersten und zweiten Weltkrieges wurde der Musikverein schließlich 1946 neu gegründet, als dies durch die französische Verwaltung wieder erlaubt wurde.

1952 konnte dann eine einheitliche Uniform beschafft werden – auch unter tatkräftiger Mithilfe der Breitnauer Bevölkerung, die 2676 Mark für die Anschaffung spendete. 1961 gab es dann das erste Mal „richtige“ Trachten, die den volkstümlichen Gedanken des Musikvereins widerspiegelten. Seit dort tritt der Musikverein auch offiziell als Trachtenkapelle auf.

1965 konnte dann zusammen mit 33 Vereinen aus Nah und Fern das 100-jährige Bestehen des Musikvereins / Trachtenkapelle Breitnau gefeiert werden.

1970 wurde unter dem damaligen Vorstand und heutigen Ehrenvorstand Paul Winterhalter (der immer noch aktiver Posaunist ist) das Trachtentreffen in Breitnau veranstaltet. Über 10 000 Besucher kamen damals nach Breitnau – eine heute fast unvorstellbare Zahl für ein Trachtenfest in einem Ort der Größe Breitnaus.

1985 wurde eine neue Vereinssatzung beschlossen. Seither trägt der Musikverein offiziell den Namen „Musikverein / Trachtenkapelle Breitnau e.V.“. Die Eintragung als eingetragener Verein erfolgte am 18. August 1986.

1990 konnte dann das 125-jährige Bestehen mit einem großen Fest vom 2. – 6. August gefeiert werden.
Um die Last des Vorstandes besser verteilen zu können, wurde in der Generalversammlung Anfang 2001 die Satzung dahingehend geändert, dass es nicht mehr klassisch einen ersten und zweiten Vorstand gibt sondern 3 gleichberechtigte Mitglieder, die ein Vorstandsteam bilden und die Geschicke des Vereins gemeinsam führen.

Aktuell hat der Musikverein 40 aktive Mitglieder. Die musikalische Leitung obliegt Dirigent Ralph Stellbogen. Die Führung des Vereins wird von dem Vorstands Trio Claus Wehrle, Bernhard Hug und Heiko Schuler übernommen.